Erste Hilfe

Das Aufgabengebiet der Freiwilligen Feuerwehr Gauting wird immer umfangreicher.
So lautet es oft: “Wohnungsöffnung, erkrankte Person” bzw. “Verkehrsunfall, Person eingeklemmt”.
Es kommt durchaus vor, dass bei solchen Einsätzen die Feuerwehr vor dem Rettungsdienst an der Einsatzstelle ist und Patienten medizinisch erstversorgen muss. Aus diesem Grund werden die Feuerwehrdienstleistenden unter der Leitung von Bernhard Spazierer in Erste-Hilfe-Maßnahmen besonders aus- und fortgebildet.
Der Feuerwehr Gauting steht ein AED (Automatisierter Externer Defibrillator) zur Verfügung. Somit können wir im Bedarfsfall in Not geratenen Bürgern bereits vor dem Eintreffen des Rettungsdienstes qualifiziert helfen.

Derzeit stehen der Feuerwehr Gauting (und damit im Ernstfall den Gautinger Bürgern) personell

  • 1 Arzt mit Notarztausbildung
  • 2 Rettungsassistenten
  • 4 Rettungssanitäter
  • 12 Sanitäter

zur Verfügung.
Darüber hinaus gehend hat jedes Feuerwehrmitglied über 18 Jahre mit abgeschlossener Grundausbildung zwingend auch eine 16-Stündige Ersthelfer-Ausbildung. Alle Feuerwehrdienstleistenden mit der Ausbildung Rettungssanitäter und höher sind an ihren Einsatzjacken deutlich erkennbar.
Der Feuerwehr Gauting stehen zwei Rettungsrucksäcke zur Verfügung. Diese beinhalten im Wesentlichen:

  • automatisierter externer Defibrillator (AED) zur Wiederbelebung,
  • Stiffneck (Halskrausen)
  • Sauerstoff (Demandventil)
  • Spineboard (Rettungsbretter)
  • KED-System (Stabilisierung Wirbelsäule zur Bergung)
  • Schleifkorbtragen/Rettungswanne
  • Rettungsaufsatz für Teleskopmasten zur Rettung von Personen aus Gebäuden.

Haben Sie Fragen? Sprechen Sie uns einfach an.

Bernhard Spazierer
Leiter der “Erste Hilfe” – Gruppe