Jugendwachtag

Am Samstag 28.04. um Punkt 09:00 Uhr hieß es Schichtbeginn für die Jugendgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Gauting.
In den darauf folgenden 24 Stunden konnten die Jugendlichen einen Einblick in ihr späteres Feuerwehrleben erhalten.
Neben verschiedenen Übungseinheiten wurde ihr Können auch bei verschiedenen Einsatzszenarien auf die Probe gestellt.
Dabei konnten die Jugendlichen ihre Fähigkeiten in technischer Hilfe, beim Löschen von Bränden und in der Personenrettung vertiefen. Eine Personensuche im Dickicht des Kreuzlinger Forstes bei Dunkelheit rundete das Einsatzspektrum ab.

Bei Ihren „Einsätzen“ wurden die Jugendlichen von 5 Führungskräften angeleitet und von erfahrenen Maschinisten und Feuerwehrkameraden begleitet.

Zwischen den Einsätzen wurde gemeinsam gekocht und es blieb ausreichend Freizeit.

Samstag, 28.04.2018

09:00 : Schichtbeginn

09:15 : Fahrzeugeinteilung

 

09:30 : Übungsdienst

Nach der Fahrzeugeinteilung hieß es erst einmal üben. Die Jugendlichen konnten ihr Können in den Bereichen Technische Hilfeleistung, Erster Hilfe, sowie im Löschaufbau weiter ausbauen.

 

12:30 : Gemeinsames Mittagessen

13:41 : Einsatz – THL P eingeschlossen, Fahrzeugöffnung akut!

Der erste Einsatz des Tages war ein Verkehrsunfall, ein Fahrzeug war von der Fahrbahn abgekommen und in einen Steinhaufen gefahren, die Fahrerin eingeschlossen und verletzt. Mit Unterstützung eines Rettungswagens der BRK Bereitschaft Gauting konnte die Patientin schnell aus dem Fahrzeug befreit werden.

 

15:00 : Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft

16:15 : Einsatz – B3 Person – Zimmerbrand

Der zweite Einsatz war ein ausgedehnter Zimmerbrand. Mehrere Personen wurden vermisst. Hier konnten die Jugendlichen einen Einblick in das Arbeiten unter Nullsicht und unter hoher körperlicher Belastung gewinnen. Begleitet wurden die Trupps jeweils von einem erfahrenen Atemschutzgeräteträger. Nach kurzer Zeit konnten die vermissten Personen gefunden und gerettet werden. Eine Person wurde aus dem Dachfenster mit dem Teleskopgelenkmast gerettet.

 

18:15 : Einsatz – Unterstützung Rettungsdienst. Rettung einer erkrankten Person über Teleskopgelenkmast

Direkt im Anschluss –  die Fahrzeuge waren noch nicht mal vom vorherigen Einsatz eingerückt – wurden zwei Fahrzeuge erneut alarmiert auf eine Personenrettung aus dem 2. OG mit dem Teleskopgelenkmast. Wegen der „Ansteckungsgefahr“ mussten die jungen Retter Infektionsschutzmasken und Infektionsschutzhandschuhe tragen.

 

19:15 : Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft

19:30 : Abendessen

21:20 : Einsatz – Personensuche im Kreuzlinger Forst

Gut gestärkt nach dem Abendessen wurden die Jugendlichen auf eine Personensuche im Kreuzlinger Forst alarmiert. In einer 300m breiten Suchkette wurde der Wald nach der vermissten Person durchforstet – mit Erfolg.

22:30 : Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft

00:00 : Nachtruhe

Sonntag, 29.04.2018

06:05 : B2 – Brand einer Gartenhütte

Wie es halt im Feuerwehrleben häufiger vor kommt – Schlaf wird vollkommen überbewertet. Gerademal 6 Stunden, nachdem die Jugendlichen geschafft in die Betten gefallen waren, wurden sie wieder durch den Funkwecker aus dem Schlaf gerissen. Eine Gartenhütte, war in Brand geraten. Das Feuer war schnell unter Kontrolle.

 

07:00 : Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft

07:30 : Gemeinsames Frühstück

09:00 : Schichtende

Geschafft von den vergangen actionreichen, lehrreichen, aber auch sehr anstrengenden 24 Stunden, konnten die Jugendlichen den Heimweg antreten.