Defibrillator (AED) aufgestellt

Bei der Feuerwehr Gauting steht seit Mitte August ein öffentlich zugänglicher AED (Automatischer externer Defibrillator).  
Dieser kann jederzeit 24h, 365 Tage im Jahr entnommen werden.

Das Gerät inklusive der Aufbewahrungsbox wurde vom Verein “Freiwillige Feuerwehr Gauting gegr. 1872 e.V.” mit Spendenmitteln Gautinger Bürger finanziert.

Der Standort des “Defi” ist am Gelände der Feuerwehr Gauting, Münchener Straße 18, 82131 Gauting.


Nachstehend noch eine Bildanleitung zur Entnahme:


Wozu dient ein AED eigentlich?

Plötzlicher Herzstillstand – Jede Sekunde zählt!
In Europa sterben jährlich ca. 300.000 Menschen am plötzlichen Herztod. Damit ist er die Todesursache Nummer eins – noch vor Krebs und Schlaganfall. Diese Zahl könnte deutlich niedriger sein, wenn auch öffentliche Einrichtungen, Sportstudios, Pflegedienste, Firmen oder Privathaushalte mit einem automatischen Defibrillator ausgestattet werden. Damit können Ersthelfer ohne medizinische Vorkenntnisse mit simplen Handgriffen zum sofortigen Lebensretter werden. Denn nur wenige wertvolle Minuten bleiben dem Patienten als Überlebenschance. Der plötzliche Herzstillstand führt innerhalb von Minuten zum Tode, wenn nicht sofort Erste Hilfe geleistet wird.
Herzkammerflimmern – Jeder kann betroffen sein Die Ursache für den plötzlichen Herztod ist das lebensbedrohliche Herzkammerflimmern. Es kann immer und überall eintreten: Zu Hause, bei der Arbeit, beim Sport. Zur Erstversorgung des Patienten gehört die Herz-Lungen-Wiederbelebung. Doch sie alleine beseitigt das Herzkammerflimmern nicht. Erst durch die möglichst frühe Defibrillation, d.h. die Behandlung mit einem kontrollierten Energiestoß durch einen sogenannten automatischen externen Defibrillator (AED), kann das Kammerflimmern effektiv gestoppt werden.